Nimm die Herausforderung an

Optimiere das Bauen von morgen

Entdecke neue Perspektiven

Studium

Die Gewinnung und Verarbeitung mineralischer Rohstoffe bietet Dir ein breites Betätigungsfeld. Als Rohstoffingenieur bist Du für effiziente und umweltschonende Abbau- und Aufbereitungsprozesse verantwortlich. Unsere Ingenieure für Verfahrenstechnik setzen sich für die kontinuierliche Optimierung kapitalintensiver Anlagen ein. Nach einem Studium der Werkstofftechnik bist Du aktiv an der spannenden Entwicklung innovativer Baumaterialien beteiligt. Auch Geologen, Mineralogen und andere Naturwissenschaftler können ihre erfolgreiche Karriere in der Baustoffindustrie starten. Dies gilt natürlich auch für Wirtschaftsingenieure, Betriebswirte oder andere Akademiker, die sich im Vertrieb, im Controlling oder in der Beratung unserer Unternehmen engagieren.

Neben einem Direkteinstieg bieten viele Unternehmen Hochschulpraktika, Trainee-Programme, Werkstudententätigkeiten und Abschlussarbeiten an. Darüber hinaus besteht für Dich die Möglichkeit, Theorie und Praxis zu verbinden und ein Duales Studium zum Betriebswirt oder Ingenieur zu absolvieren.

Unter der Rubrik „Hochschulen und Studiengänge“ möchten wir Dir einige branchennahe Studiengänge in Deutschland nennen. Dies kann lediglich eine begrenzte Auswahl sein. Selbstverständlich sind auch Absolventen anderer bzw. ausländischer Hochschulen und Studiengänge willkommen.

Hochschulen und Studiengänge

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Rohstoffingenieurwesen (B.Sc. / M.Sc.)
Angewandte Geowissenschaften (B.Sc. / M.Sc.)
Georessourcenmanagement (B.Sc. / M.Sc.)

TU Clausthal

Energie und Rohstoffe (B.Sc.)
Mining Engineering (M.Sc.)
Geoenvironmental Engineering (B.Sc. / M.Sc.)
Rohstoff-Geowissenschaften (B.Sc. / M.Sc.)
Materialwissenschaft und Werkstofftechnik (B.Sc. / M.Sc.)

TFH „Georg Agricola“ Bochum

Geotechnik und Angewandte Geologie (B.Eng.)
Rohstoffingenieur (B.Eng.)
Geoingenieurwesen und Nachbergbau (M.Eng.)

TU Bergakademie Freiberg

Geologie/Mineralogie (B.Sc.)
Geotechnik und Bergbau (Dipl.)
Geowissenschaften (M.Sc.)
Keramik, Glas- und Baustofftechnik (M.Sc. / Dipl.)
Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie (Dipl.)

FH Koblenz

Werkstofftechnik – Glas und Keramik (B.Eng.)
Ceramic Science and Engineering (M.Eng.)

Bauhaus-Universität Weimar

Bauingenieurwesen (Konstruktion Umwelt Baustoffe; B.Sc.)
Baustoffingenieurwissenschaft (M.Sc.)


Legende:
B.Eng. = Bachelor of Engineering
M.Eng. = Master of Engineering
B.Sc. = Bachelor of Science
M.Sc. = Master of Sciene
Dipl. = Diplom


Weiterbildung

Nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung im Baustoff-, Steine-und-Erden-Bereich steht dem weiteren beruflichen Aufstieg nichts mehr im Wege: Zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten eröffnen Dir – aufbauend auf einer dualen Berufsausbildung – Spezialisierungsmöglichkeiten und ebnen so auch den Weg für Deine weitere Karriere z.B. in der Werksleitung von Baustofffirmen.

Die Bandbreite der Weiterbildungseinrichtungen reicht von Angeboten der Verbände oder der Industrie- und Handelskammern über staatliche Technikerschulen bis hin zu privaten Anbietern.

Unter der Rubrik „Weiterbildungsmöglichkeiten“ findest Du eine Übersicht über Weiterbildungsberufe der Baustoff-, Steine-Erden-Industrie und der Organisationen, die diese durchführen oder Informationen dazu bereitstellen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Beispiele für Weiterbildungsberufe

  • Betonstein- und Terrazzoherstellermeister/in
  • Industriemeister/in - Fachrichtung Betonsteinindustrie
  • Industriemeister/in - Fachrichtung Kalk/Zement
  • Industriemeister/in - Fachrichtung Naturwerkstein
  • Produktionssteuerer

Institutionen, die Lehrgänge oder Informationen anbieten: